18 Orte, die du nur über Google Earth sehen kannst

Info about #Diabetes #Antidiabetes #Diabetes2 #Typ2 #DiabetesSymtoms #DiabetesDefinition

More

Bist du schon mal mit Google Earth durch die Welt gereist? Vielleicht aus Spaß oder weil du dich für einen bestimmten Ort interessiert hast? Es gibt so viele coole und bizarre Orte auf der Welt, die man aber nur auf Satellitenbildern sehen kann. So zum Beispiel die Graffitis in einem Vulkankrater in Mexiko, das größte Logo der Welt in Chile, einen Teich voller Flusspferde in Tansania oder Batmans geheimes Versteck in Japan…. Moment, was? Na, neugierig geworden? Dann schau dir das Video an!

Andere Videos, die dir gefallen könnten:
15 seltsame Dinge, die nur in Südkorea normal erscheinen
14 statistische Weltfakten, die dich in Zahlen verlieben Lassen
ZEITMARKEN:

Flugzeugfriedhof in Tucson, Arizona 0:53

Überwachsenes Schiff in Sydney, Australien 1:29

Insel in einem See auf einer Insel in einem See, Nord-Kanada 2:01

Der Badlands Guardian in Alberta, Kanada 2:20

Osmington White Horse in Sutton Poyntz, UK 2:44

Kali-Teiche in Moab, Utah 3:06

Das bootförmige Whampoa Einkaufszentrum in Kowloon, Hongkong. 3:25

Ein großer freundlicher Riese in der Atacama-Wüste, Chile 3:50

Hippo-Pool in Tansania 4:17

Die Wüstenlippen im Sudan 4:41

Das Batman-Symbol in Okinawa, Japan 5:06

Kunst aus dem Jenseits in Ägypten 5:24

Das Coca-Cola-Logo in Chile 5:47

Der weiße Löwe in Whipsnade, Großbritannien 6:22

Ein riesiges Ziel in Nevada 6:54

Der größte Fingerabdruck der Welt in Sussex, UK 7:25

Die Mirny-Mine in Sibirien, Russland 7:51

Graffiti in einem Vulkankrater, Mexiko 8:24

Musik von Epidemic Sound

ZUSAMMENFASSUNG:

– Flugzeuge, die nicht mehr im Einsatz sind, werden einfach in ein spezielles Lager gebracht, wo sie zurückgelassen werden, bis ihre Teile verwertet oder später wiederverwendet werden. Und solch einen Flugzeugfriedhof gibt es in Tucson, Arizona. Es ist bei weitem der größte der Welt.

– Die SS Ayrfield in Sydneys Homebush Bay erinnert daran, dass dieser Ort früher mal ein wichtiger Handelshafen war. Sie wurde 1911 erbaut und überlebte ihre Zeit als Versorgungsschiff im Zweiten Weltkrieg.

– Kanadas Victoria Insel liegt in einem See. Und es gibt einen See auf Victoria Insel mit einer weiteren Insel!

– Der Kopf des "Badlands Guardian" ist eine natürliche Erdformation, also zumindest sagen das die Wissenschaftler.

– Der Akt, weiße Pferde aus den Hügeln zu schlagen, hat tatsächlich auch seinen eigenen spezifischen Namen: Leukzippotomie.

– Das letzte, was du in den gelblich-roten Landschaften von Utah erwarten würdest, ist ein leuchtend blauer Fleck, der dir natürlich sofort ins Auge sticht. Das sind Kali-Becken über die Kalisalze gewonnen werden.

– Wenn du diesen Ort von oben siehst, denkst du vielleicht, was muss das für ein riesiger Tsunami gewesen sein, der so ein großes Schiff so weit ins Land tragen konnte. Aber keine Sorge, es ist nur ein Einkaufszentrum in Hongkong.

– Chile und Peru sind bekannt für ihre Geoglyphen, die mehr als tausend Jahre alt sind. Und dieser besondere Riese ist in der Tat ein Hingucker: es ist die größte menschenähnliche Figur der Welt.

– Google Earth ist voll von diesen kleinen Faszinationen wie diesem, also verschiedene Tiere oder Herden, die von oben fotografiert wurden. Aber diese Flusspferde sehen bezaubernd aus, so winzig klein, wie kleine Hippo-Bohnen!

– Diesmal sind es zwei Lippen direkt in der Wüste! Einige haben dieses Phänomen die lächelnde Erde genannt.

– Das große Geheimnis wird endlich gelüftet: Batman lebt in Japan!

– Was aussieht, wie aus einer Verschwörungstheorie, ist eigentlich nur eine Kunstinstallation aus dem Jahr 1997. Die drei Künstler nannten ihre Arbeit Desert Breath (Wüstenatem).

– Chilenische Marketingexperten von Coca Cola nahmen 70.000 leere Cola-Flaschen, um das Logo des Unternehmens am Hang eines Hügels zu verewigen. Und ja, als größtes seiner Art ist es vom Weltraum aus sichtbar! Tatsächlich ist es Teil eines größeren Trends namens "Mapvertising", bei dem verschiedene Unternehmen ähnliche Dinge tun.

– Der Weiße Löwe dient auch einem praktischen Zweck: Sein Kopf zeigt auf die Position des Whipsnade Nationalparks.

– Es gab viele Gerüchte über den Ursprung und den Zweck dieser riesigen Betonstruktur in der Wüste von Nevada. Einige glauben, dass es eine Markierung für eine geheime Militärbasis sei.

-Wenn du dir das ansiehst, fragst du dich auch, ob ein Riese mit seinem Finger die Erde angestoßen hat? Aber abgesehen von dieser lustigen Theorie ist diese eigentümliche Struktur einfach zu erklären.

Abonniere auf der Sonnenseite:

Abonniere 5-Minuten Bastelei:

18 Orte, die du nur über Google Earth sehen kannst

More

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.